Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz


Tiere in die Freiheit entlassen – Ein Diskussionsbeitrag aus Ă–sterreich

Tiere in die Freiheit entlassen – Ein Diskussionsbeitrag aus Ă–sterreich

Was würde eigentlich passieren, wenn die Forderung vieler Tierschützer umgesetzt wird und alle Tiere ihre Freiheit bekommen und sich die Österreicher fortan vegan ernähren? Ein Gedankenspiel. Die Tiroler Tageszeitung stellt sich diese Frage in ihrer online Ausgabe. Nachfolgender Artikel von B[...]

Igelhilfe im Herbst, Igelfreundlicher Garten

Igelhilfe im Herbst, Igelfreundlicher Garten

Pünktlich zum Herbstbeginn bereiten sich die ersten Igel wieder auf die kalte Jahreszeit vor und sind in Gärten und Parks bei der Nahrungssuche anzutreffen – dieser Anblick besorgt viele Tierfreunde. Allerdings benötigen die Tiere nur in Ausnahmefällen menschliche Hilfe – im Gegenteil:[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert

Mysteriöses Robbensterben gibt Tierärzten Rätsel auf

Mysteriöses Robbensterben gibt Tierärzten Rätsel auf

Husum – Seit Anfang Oktober wurden bereits mehr als 180 verendete Robben an der schleswig-holsteinischen NordseekĂĽste gefunden. Experten stehen bei der Ursachenforschung vor einem Rätsel.

“Seit Anfang Oktober sind auf Inseln wie Helgoland und Sylt insgesamt 180 ver[...]

Lesenswerte online Reportage ĂĽber Umwelt & Aktiv – Eine nationalkonservative Naturschutzpublizistik

Lesenswerte online Reportage ĂĽber Umwelt & Aktiv – Eine nationalkonservative Naturschutzpublizistik

Eine nationalkonservative Naturschutzpublizistik: „Umweltschutz ist nicht grün, sondern lebenswichtig!“

Auf 27 Ausgaben kann die inzwischen 40-seitige Publikation Umwelt & Aktiv des 2007 gegründeten Vereins Midgard e.V. inzwischen verweisen. Die Redaktion arbeitet ausna[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert

DER MANN DER BĂ„UME PFLANZTE

DER MANN DER BĂ„UME PFLANZTE

Eine Erzählung aus dem Jahre 1953 von JEAN  GIONO

Um außergewöhnliche Qualitäten eines menschlichen Wesens erkennen zu können, muss man das Glück haben, sie während vielen Jahren beobachten zu können. Falls das Werk ohne jeden Egoismus und die Idee von einzigartiger Großm[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert

Welt-Ei-Tag

Welt-Ei-Tag

Intransparente Produktkennzeichnung und Billigpreise unterstĂĽtzen weiterhin Tierleid

Anläßlich des „Welt-Ei-Tages“ (10.10.) appelliert der Deutsche Tierschutzbund an die Verbraucher, sich nicht nur beim Frühstücksei bewußt für mehr Tierschutz zu entscheiden. Immer noch gelangen [...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert

Liebe Besucher,


Vorwortvielen Dank für das Interesse an unserer Weltnetzseite zu dem neuen Umweltschutz- und Tierschutzmagazin "Umwelt & Aktiv"

Unser Heft versteht sich als notwendige Ergänzung zu den bereits bestehenden Umweltschutz- und Tierschutzmagazinen in Deutschland. Unser Ziel ist es, die Menschen für Tierschutz, Umweltschutz und Heimatschutz zu sensibilisieren und sie vor allem mit den Folgen zerstörerischer Maßnahmen vertraut zu machen sowie die Hintergründe und Interessen aufzuzeigen, denen die Umweltpolitik im allgemeinen ausgesetzt ist und für die sie im besonderen manipuliert und für bestimmte Ziele instrumentalisiert wird. Der Schutz der Natur beginnt vor Ort, in den heimischen Wäldern, Bergen, Seen und Stränden, kurz in der Heimat. Und dazu gehört auch der Schutz der Kultur als gewachsener Träger des Umwelt- und Tierschutzes vor Ort, frei von kommerziellen Zwängen. Diese notwendige Erkenntnis in der Gesellschaft durchzusetzen ist unser Anliegen. Wir werden nicht länger jenen Menschen das Thema Umweltschutz und Naturschutz überlassen, denen gar nichts an der Heimat liegt.

Skrupellose Internationalisten werden in unserem Land von allen etablierten Parteien gefördert und hofiert, auch von denen, die behaupten, sich dem Umwelt- und Tierschutz verschrieben zu haben. Diese "Global Player", wie man sie heute bezeichnet, machen unsere Heimat zu einem Spielball im internationalen Finanzhandel. Davon sind alle Menschen betroffen, gleich welcher politischen Gesinnung, gleich welcher Klasse. Der Bauer als moderner Leibeigener genauso wie der Verbraucher als uninformierter Konsument. Wir wollen Ihnen aufzeigen, wie Tierschutz und Umweltschutz für fremde Interessen und Interessenten, die im Verborgenen agieren, zum Nachteil unserer Heimat und unseres Volkes instrumentalisiert werden. Darüber hinaus werden wir aber den geneigten Leser mit allerlei Informationen, Tipps und Ratschlägen und spannenden Artikeln versorgen. Unser Heft soll leben, sich verändern, Raum lassen für verschiedene Meinungen und Ansichten, aber niemals den Bezug zur Heimat und ihren Bewohnern verlieren. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe. Versorgen Sie unsere Redaktion mit Informationen, Hinweisen, mit Artikeln, Reaktionen und Meinungen. Beteiligen Sie sich an sinnvollen Aktionen und werden Sie selbst aktiv. Und denken Sie immer daran: "UMWELTSCHUTZ IST NICHT GRÜN", sondern für uns, unsere Kinder und unser Land lebenswichtig!


;