Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz


Agrophotovoltaik: Sowohl Energie-, als auch Landwirt sind möglich!

Agrophotovoltaik: Sowohl Energie-, als auch Landwirt sind möglich!

Auf dem richtigen Weg: Solarstromerzeugung

Der Traum von der Sonnenenergie wird zwar im Zuge der Energiewende zunehmend gelebt, jedoch reicht die bisherige Nutzung bei weitem noch nicht aus, um von der Realisierung einer vollständigen Energiewende sprechen zu könn[...]

Qualvolle Tiertransporte und Schlachtung in EU-Drittländer

Qualvolle Tiertransporte und Schlachtung in EU-Drittländer

Bei ihrem Weg aus der EU in Drittländer sind Tiere qualvoll lange und oft unter tierschutzwidrigen Bedingungen unterwegs. Bei der Verladung, dem Transport und schlieĂźlich der Schlachtung erleiden sie extreme Qualen. Das zeigen neue erschreckende Bilder, die das ZDF gestern in einem „37 Gradâ€[...]

Wer hat´s erfunden? – In Deutschland produzierte kompostierbare Ă–ko-Kleidung

Wer hat´s erfunden? – In Deutschland produzierte kompostierbare Ă–ko-Kleidung

kompostieren

Ökologisch bewußte Zeitgenossen achten beim Einkauf auf Vermeidung von Verpackungsmüll, Kaufen ihre Nahrungsmittel im Bioladen und versuchen bei alltäglichen Gebrauchsgütern und Werkstoffen nach Möglichkeit auf Biokunststoffe umzusteigen. Wie sieh[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert fĂĽr Wer hat´s erfunden? – In Deutschland produzierte kompostierbare Ă–ko-Kleidung

Ă–kostrom vs. veganer Strom – was ist besser fĂĽr die Umwelt?

Ă–kostrom vs. veganer Strom – was ist besser fĂĽr die Umwelt?

Wer in der heutigen Zeit auf die Umwelt und die Entwicklung für künftige Generationen auf diesem Planeten achten möchte, kann auch im kleinen Rahmen beginnen. Einige der schlimmsten Umweltsünden entstehen im Zuge der Energiegewinnung und sind automatisch mit dem Wunsch nach geringen P[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert fĂĽr Ă–kostrom vs. veganer Strom – was ist besser fĂĽr die Umwelt?

Ein Massensterben vor unseren Augen!

Ein Massensterben vor unseren Augen!

Dunkle Erdhummel auf Lavendel

Obwohl vor unseren Augen, bemerken die wenigsten, welch ein dramatisches Sterben sich vollzieht, dessen Folgewirkungen im Falle einer Fortsetzung verheerend sein können oder vielmehr zwangsläufig sein werden. Einer von Caspar Hallmann[...]

Esel in Mauretanien

Esel in Mauretanien

Nachstehend ein Projekt, das beispielgebend dafür ist, wie die Zusammenarbeit von Tierschützern mit einheimischer Bevölkerung – hier Mauretanien in Westafrika – zum Wohle von geschundenen Tieren gelingen kann. Lesen Sie die Erfolgsgeschichte von Thomas Putzgruber, dem Initiator und Begrü[...]


Liebe Besucher,


Vorwortvielen Dank für das Interesse an unserer Weltnetzseite zu dem neuen Umweltschutz- und Tierschutzmagazin "Umwelt & Aktiv"

Unser Heft versteht sich als notwendige Ergänzung zu den bereits bestehenden Umweltschutz- und Tierschutzmagazinen in Deutschland. Unser Ziel ist es, die Menschen für Tierschutz, Umweltschutz und Heimatschutz zu sensibilisieren und sie vor allem mit den Folgen zerstörerischer Maßnahmen vertraut zu machen sowie die Hintergründe und Interessen aufzuzeigen, denen die Umweltpolitik im allgemeinen ausgesetzt ist und für die sie im besonderen manipuliert und für bestimmte Ziele instrumentalisiert wird. Der Schutz der Natur beginnt vor Ort, in den heimischen Wäldern, Bergen, Seen und Stränden, kurz in der Heimat. Und dazu gehört auch der Schutz der Kultur als gewachsener Träger des Umwelt- und Tierschutzes vor Ort, frei von kommerziellen Zwängen. Diese notwendige Erkenntnis in der Gesellschaft durchzusetzen ist unser Anliegen. Wir werden nicht länger jenen Menschen das Thema Umweltschutz und Naturschutz überlassen, denen gar nichts an der Heimat liegt.

Skrupellose Internationalisten werden in unserem Land von allen etablierten Parteien gefördert und hofiert, auch von denen, die behaupten, sich dem Umwelt- und Tierschutz verschrieben zu haben. Diese "Global Player", wie man sie heute bezeichnet, machen unsere Heimat zu einem Spielball im internationalen Finanzhandel. Davon sind alle Menschen betroffen, gleich welcher politischen Gesinnung, gleich welcher Klasse. Der Bauer als moderner Leibeigener genauso wie der Verbraucher als uninformierter Konsument. Wir wollen Ihnen aufzeigen, wie Tierschutz und Umweltschutz für fremde Interessen und Interessenten, die im Verborgenen agieren, zum Nachteil unserer Heimat und unseres Volkes instrumentalisiert werden. Darüber hinaus werden wir aber den geneigten Leser mit allerlei Informationen, Tipps und Ratschlägen und spannenden Artikeln versorgen. Unser Heft soll leben, sich verändern, Raum lassen für verschiedene Meinungen und Ansichten, aber niemals den Bezug zur Heimat und ihren Bewohnern verlieren. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe. Versorgen Sie unsere Redaktion mit Informationen, Hinweisen, mit Artikeln, Reaktionen und Meinungen. Beteiligen Sie sich an sinnvollen Aktionen und werden Sie selbst aktiv. Und denken Sie immer daran: "UMWELTSCHUTZ IST NICHT GRÜN", sondern für uns, unsere Kinder und unser Land lebenswichtig!