Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz


Mit grĂĽnen Jobs zur Green Economy

Mit grĂĽnen Jobs zur Green Economy

Green Economy ist ein zentraler Bestandteil der weltweiten Nachhaltigkeitspolitik. Nachhaltigkeit meint, die Chancen der künftigen Generationen zu verbessern, ohne dass Leben in der Gegenwart zu beeinträchtigen. Doch wie lässt sich dies auf Ökonomie übertragen? Welche Auswirkungen ha[...]

Holunderschwamm – Pilz des Jahres 2017

Holunderschwamm – Pilz des Jahres 2017

Judasohr (Auricularia auricula-judae)

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie hat den häufig auch Judasohr genannten Holunderschwamm zum Pilz des Jahres 2017 gekürt. Der Legende nach soll sich Judas am Holunderbaum erhängt haben, weshalb es zu dieser Namensgebun[...]

Systemalternativen leben!

Systemalternativen leben!

Freiheit

Die Ökologie sollte die Ökonomie bestimmen, doch wurde es zur Regel, daß die Ökonomie die Ökologie beeinflußt – und dies nicht zum besten. Doch im selben Maße wie politische Einfallslosigkeit zu einer angeblichen Alternativlosigkeit umgelogen wird,[...]

Schlachten ist schrecklich – betäubungsloses Schächten von Tieren aber grauenvoll

Schlachten ist schrecklich – betäubungsloses Schächten von Tieren aber grauenvoll

Das islamische Schächt-Opferfest „Kurban Bayrami” (tĂĽrkisch) oder „Idu l-Adha“ (arabisch) findet in diesem Jahr vom 12. bis 15.09.2016 statt.

Diesem archaischen Denken und Tun der Tier-Opferung im Islam, liegt die Erinnerung an den Propheten Ibrahim zugrunde, der bereit war, [...]

Umwelt- und Naturschutz ist ohne Heimatkomponente unvollständig!

Umwelt- und Naturschutz ist ohne Heimatkomponente unvollständig!

Kulturlandschaft im FrĂĽhling

Der Umweltschutzbegriff kann in unterschiedlicher Breite Verwendung finden und umfaßt aus ganzheitlicher Sichtweise nicht nur eine von jeglichem Bezug losgelöste Naturlandschaft an sich, die in rein wissenschaftlicher Leidenschaftslos[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert fĂĽr Umwelt- und Naturschutz ist ohne Heimatkomponente unvollständig!

Schnecken-Grenzschutz und Schrecken der Schnecken ohne Chemie!

Schnecken-Grenzschutz und Schrecken der Schnecken ohne Chemie!

Schneckenplage

Selbst viele im Allgemeinen ökologisch bewußte Gärtner verzweifeln häufig vor der Schneckenplage und genehmigen sich deshalb die gelegentliche Umweltsünde, Blaukorn zu verwenden. Aufgrund der Schadenswirkung des Blaukorns ebenso für zahlreiche S[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert fĂĽr Schnecken-Grenzschutz und Schrecken der Schnecken ohne Chemie!

Liebe Besucher,


Vorwortvielen Dank für das Interesse an unserer Weltnetzseite zu dem neuen Umweltschutz- und Tierschutzmagazin "Umwelt & Aktiv"

Unser Heft versteht sich als notwendige Ergänzung zu den bereits bestehenden Umweltschutz- und Tierschutzmagazinen in Deutschland. Unser Ziel ist es, die Menschen für Tierschutz, Umweltschutz und Heimatschutz zu sensibilisieren und sie vor allem mit den Folgen zerstörerischer Maßnahmen vertraut zu machen sowie die Hintergründe und Interessen aufzuzeigen, denen die Umweltpolitik im allgemeinen ausgesetzt ist und für die sie im besonderen manipuliert und für bestimmte Ziele instrumentalisiert wird. Der Schutz der Natur beginnt vor Ort, in den heimischen Wäldern, Bergen, Seen und Stränden, kurz in der Heimat. Und dazu gehört auch der Schutz der Kultur als gewachsener Träger des Umwelt- und Tierschutzes vor Ort, frei von kommerziellen Zwängen. Diese notwendige Erkenntnis in der Gesellschaft durchzusetzen ist unser Anliegen. Wir werden nicht länger jenen Menschen das Thema Umweltschutz und Naturschutz überlassen, denen gar nichts an der Heimat liegt.

Skrupellose Internationalisten werden in unserem Land von allen etablierten Parteien gefördert und hofiert, auch von denen, die behaupten, sich dem Umwelt- und Tierschutz verschrieben zu haben. Diese "Global Player", wie man sie heute bezeichnet, machen unsere Heimat zu einem Spielball im internationalen Finanzhandel. Davon sind alle Menschen betroffen, gleich welcher politischen Gesinnung, gleich welcher Klasse. Der Bauer als moderner Leibeigener genauso wie der Verbraucher als uninformierter Konsument. Wir wollen Ihnen aufzeigen, wie Tierschutz und Umweltschutz für fremde Interessen und Interessenten, die im Verborgenen agieren, zum Nachteil unserer Heimat und unseres Volkes instrumentalisiert werden. Darüber hinaus werden wir aber den geneigten Leser mit allerlei Informationen, Tipps und Ratschlägen und spannenden Artikeln versorgen. Unser Heft soll leben, sich verändern, Raum lassen für verschiedene Meinungen und Ansichten, aber niemals den Bezug zur Heimat und ihren Bewohnern verlieren. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe. Versorgen Sie unsere Redaktion mit Informationen, Hinweisen, mit Artikeln, Reaktionen und Meinungen. Beteiligen Sie sich an sinnvollen Aktionen und werden Sie selbst aktiv. Und denken Sie immer daran: "UMWELTSCHUTZ IST NICHT GRÜN", sondern für uns, unsere Kinder und unser Land lebenswichtig!


;