Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz


Ausgabe 2 – 2017

Ausgabe 2 – 2017

Haben Ihre Eltern auch mit Ihnen Stadt, Land, Fluß gespielt, wenn die Autofahrt wieder ewig lange dauerte oder der Stau endlos lange war? Heute ist dieses „Spiel“ in abgewandelter Form zur leidvollen Realität für viele deutsche Familien geworden. Heute heißt das Spiel: Stadt, Land, Flucht[...]

Ökologisch, aber erfolgreich gegen Blattläuse!

Ökologisch, aber erfolgreich gegen Blattläuse!

Marienkäfer auf erfolgreicher Jagd

Das Gartenjahr ist seit geraumer Zeit im Gange und womöglich plagt sich so mancher inzwischen mit lästigen Blattläusen an seinen Pflanzen. Und da sich Blattläuse explosionsartig vermehren, sollten Sie mit Gegenmaßnahmen nicht[...]

Totalversagen des BUND: Feldhamster contra Moscheebau!

Totalversagen des BUND: Feldhamster contra Moscheebau!

Feldhamster

Im Mai 2016 stellte die Ahmadiyya-Gemeinde Pläne fĂĽr den Neubau einer Moschee im Erfurter Ortsteil-Marbach vor, was bereits Anfang Juni fĂĽr Aufregung im Rahmen einer Informationsveranstaltung sorgte, indem immerhin hunderte Anwohner in Marbach ihr MiĂ[...]

Hybrid Art – Kunst oder Perversion?

Hybrid Art – Kunst oder Perversion?

Petrischale 1

 

Zu den Preisträgern des diesjährigen Prix Ars Electronica gehört die sich als Künstlerin verstehende Slowenin Maja Smrekar, welche die Goldene Nica in der Kategorie Hybrid Art für das Projekt „K-9_topology“ erhielt. Wa[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert fĂĽr Hybrid Art – Kunst oder Perversion?

Neues Projekt „BienABest“ – möge es gelingen!

Neues Projekt „BienABest“ – möge es gelingen!

FleiĂźiges Bienchen

Schon der berühmte Arzt der Antike, Hippokrates, schwor auf die fiebersenkende Kraft des Honigs und setzte ihn zudem gegen eiternde Wunden ein. Die olympischen Kämpfer des alten Griechenlands nutzten ihn als Stärkungsmittel. Auch bei den Germa[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert fĂĽr Neues Projekt „BienABest“ – möge es gelingen!

Gänsegeier im Landkreis Landsberg

Gänsegeier im Landkreis Landsberg

Fliegender Gänsegeier

Der Gänsegeier zählt zu den großen Altweltgeiern. Die Körperlänge beträgt 93 bis 110 cm, die Spannweite 234 bis 269 cm. Die Tiere wiegen zwischen 6 bis 11 kg.

Das stark zersplitterte Verbreitungsgebiet umfaĂźt groĂźe Teile der sĂĽ[...]

Mehr lesen → Kommentare deaktiviert fĂĽr Gänsegeier im Landkreis Landsberg

Liebe Besucher,


Vorwortvielen Dank für das Interesse an unserer Weltnetzseite zu dem neuen Umweltschutz- und Tierschutzmagazin "Umwelt & Aktiv"

Unser Heft versteht sich als notwendige Ergänzung zu den bereits bestehenden Umweltschutz- und Tierschutzmagazinen in Deutschland. Unser Ziel ist es, die Menschen für Tierschutz, Umweltschutz und Heimatschutz zu sensibilisieren und sie vor allem mit den Folgen zerstörerischer Maßnahmen vertraut zu machen sowie die Hintergründe und Interessen aufzuzeigen, denen die Umweltpolitik im allgemeinen ausgesetzt ist und für die sie im besonderen manipuliert und für bestimmte Ziele instrumentalisiert wird. Der Schutz der Natur beginnt vor Ort, in den heimischen Wäldern, Bergen, Seen und Stränden, kurz in der Heimat. Und dazu gehört auch der Schutz der Kultur als gewachsener Träger des Umwelt- und Tierschutzes vor Ort, frei von kommerziellen Zwängen. Diese notwendige Erkenntnis in der Gesellschaft durchzusetzen ist unser Anliegen. Wir werden nicht länger jenen Menschen das Thema Umweltschutz und Naturschutz überlassen, denen gar nichts an der Heimat liegt.

Skrupellose Internationalisten werden in unserem Land von allen etablierten Parteien gefördert und hofiert, auch von denen, die behaupten, sich dem Umwelt- und Tierschutz verschrieben zu haben. Diese "Global Player", wie man sie heute bezeichnet, machen unsere Heimat zu einem Spielball im internationalen Finanzhandel. Davon sind alle Menschen betroffen, gleich welcher politischen Gesinnung, gleich welcher Klasse. Der Bauer als moderner Leibeigener genauso wie der Verbraucher als uninformierter Konsument. Wir wollen Ihnen aufzeigen, wie Tierschutz und Umweltschutz für fremde Interessen und Interessenten, die im Verborgenen agieren, zum Nachteil unserer Heimat und unseres Volkes instrumentalisiert werden. Darüber hinaus werden wir aber den geneigten Leser mit allerlei Informationen, Tipps und Ratschlägen und spannenden Artikeln versorgen. Unser Heft soll leben, sich verändern, Raum lassen für verschiedene Meinungen und Ansichten, aber niemals den Bezug zur Heimat und ihren Bewohnern verlieren. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe. Versorgen Sie unsere Redaktion mit Informationen, Hinweisen, mit Artikeln, Reaktionen und Meinungen. Beteiligen Sie sich an sinnvollen Aktionen und werden Sie selbst aktiv. Und denken Sie immer daran: "UMWELTSCHUTZ IST NICHT GRÜN", sondern für uns, unsere Kinder und unser Land lebenswichtig!