Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Artikel im Monat Juni, 2012

Schweizer Umweltkolonialismus

Schweizer Umweltkolonialismus

Das Schweizer Energieunternehmen REPOWER plant in Kalabrien (Italien) ein Gigawatt- Steinkohlekraftwerk mit einem jährlichen Ausstoss von ca. 7 Mio Tonnen CO2. Dieses Unternehmen ist in öffentlichem Besitz. Die Bevölkerung in Kalabrien und in der Schweiz lehnt das Kohlekraftwerk wegen der schädlichen Emissionen ab. Dennoch lassen Regierungen und Behörden in der Schweiz REPOWER gewähren. Mit dieser neuen Form von Umweltkolonialismus setzt sich die Schweiz weiterer Kritik aus.

Die Schweiz hat entschieden bis im Jahre 2050 auf Atomkraftwerke zu verzichten und setzt auf erneuerbare Energien [...]


Schlagwörter: , , , , , Kommentare deaktiviert für Schweizer Umweltkolonialismus
Ausgabe 2 – 2012

Ausgabe 2 – 2012

Auch die Ausgabe 2 – 2012 der Umwelt & Aktiv ist vollgepackt mit interessanten Themen:

Als Leitartikel im Bereich Naturschutz steht die Buchbesprechung „Die GrĂĽnen – Rote Wölfe im grĂĽnen Schafspelz“. In dieser BroschĂĽre zeigt Peter Helmes, ein hoch aktiver CDUler, der die GrĂĽnen und ihre One-World-Pläne enttarnt.

„Tod fĂĽr die Schönheit“, ist der Hauptartikel im Bereich Tierschutz. Jährlich mĂĽssen rund 40.000 Tiere ihr Leben fĂĽr Tests mit Kosmetikprodukten lassen. In diesem Artikel gehen wir auf das Leid der Tiere, [...]


Krebserregende Bestandteile in Coca-Cola und Pepsi?

Krebserregende Bestandteile in Coca-Cola und Pepsi?

In den USA ändern Coca-Cola und Pepsi die Herstellung von Inhalten ihrer Softdrinks. Der Farbstoff, der Cola dunkel werden läßt, kann vermutlich krebserregende Bestandteile enthalten und da die Produzenten keine Warnschilder auf die Flaschen drucken wollen, wird die Herstellung der Substanz in den USA umgestellt. In Deutschland wird sich dagegen nichts ändern.

Ein Zusatz, der zum Färben der Getränke genutzt wird, soll künftig anders produziert werden. Je nach Produktionsform kann Zuckercouleur (E150a bis d) einen größeren oder kleineren Anteil des [...]