Umwelt & Aktiv

Das Magazin f├╝r gesamtheitliches Denken

Das Magazin f├╝r ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Artikel im Monat September, 2013

Barilla: Keine Werbung f├╝r Homosexuelle

Barilla: Keine Werbung f├╝r Homosexuelle

 

Guido Barilla, Konzernchef des italienischen Nudelherstellers Barilla, hat sich vor wenigen Tagen ├Âffentlich dazu bekannt, keine Werbung mit Homosexuellen zu schalten. Er sagte w├Ąhrend eines Radiointerviews: ÔÇ×Wir werden keine Werbung mit Homosexuellen schalten, weil wir die traditionelle Familie unterst├╝tzen. Wenn Homosexuellen das nicht gef├Ąllt, k├Ânnen sie Pasta eines anderen Herstellers essen. (ÔÇŽ) Man kann ja nicht jedem gefallen, blo├č um niemandem zu missfallen.ÔÇť

F├╝r ihn sei die Familie heilig; sie stelle ┬╗einen der zentralen Werte┬ź seines Unternehmens dar und stellte klar, [...]


Schlagw├Ârter: , , Kommentare deaktiviert f├╝r Barilla: Keine Werbung f├╝r Homosexuelle
Ausgabe 3 – 2013

Ausgabe 3 – 2013

Mit der Ausgabe 3 – 2013 der Umwelt & Aktiv stellen wir uns gemeinsam die Frage, wem geh├Âren die Tiere, wem geh├Ârt die Natur denn eigentlich? Ist sie nur ein Mittel zum Zweck? Ein Spielball der Lobbyisten, der gro├čen Organisationen im Ringen um die meisten Spenden- und/oder ├Âffentlichen Gelder? Wem geh├Ârt die ├ľkologie eigentlich? Geh├Ârt sie denen, die die Wurzeln der ├ľkologie einst begr├╝ndet haben oder doch denen, die sie am geschicktesten zu instrumentalisieren wissen? Unsere Autorin Angelika Willig ist [...]


Schlagw├Ârter: , , , , , , , , , Kommentare deaktiviert f├╝r Ausgabe 3 – 2013
Bundestagswahl: Regierungsparteien f├╝r immer mehr Tierversuche abstrafen

Bundestagswahl: Regierungsparteien f├╝r immer mehr Tierversuche abstrafen

├ärzte gegen Tierversuche e.V. ÔÇô Pressemitteilung vom 16.09.2013

Von Volker am 16 Sep 2013

Jeden Tag werden 8000 Tiere in deutschen Labors f├╝r einen fragw├╝rdigen Nutzen get├Âtet. Der bundesweite Verein ├ärzte gegen Tierversuche macht die Bundesregierung f├╝r die stetig steigenden Tierversuchszahlen verantwortlich und appelliert an die W├Ąhler, bei der Bundestagswahl mit ihrer Stimme den Regierungsparteien die Quittung f├╝r ihre tierfeindliche Politik zu geben.

Die ├ärztevereinigung hat als Hilfe f├╝r die Wahlentscheidung Informationen zusammengestellt, wie die Bundestagsparteien zu Tierversuchen stehen. Eine ├ťbersicht mit [...]


Im Gespr├Ąch mit Heiko Petermann

Im Gespr├Ąch mit Heiko Petermann

Umwelt & Aktiv: Herr Petermann, wie kam es dazu, da├č Sie ein Buch ├╝ber die Externsteine geschrieben haben? Ihre bisherigen Arbeiten legen das nicht unbedingt nahe.

Heiko Petermann: Eigentlich wollte ich nach dem H├Ârbuch ├╝ber die Varusschlacht ein H├Ârbuch ├╝ber die Externsteine schreiben und hatte daf├╝r schon eine umfangreiche Recherche gemacht. Damit waren nat├╝rlich zahlreiche Besuche der Externsteine verbunden, die nicht weit von meinem Haus sind. Irgendwann stellte ich fest, da├č die ÔÇ×SteineÔÇť eigentlich ein optisches Thema sind und so habe [...]


Schlagw├Ârter: , , , , Kommentare deaktiviert f├╝r Im Gespr├Ąch mit Heiko Petermann
Milchk├╝he verschwinden aus unserer Umgebung: Die Auswirkungen der Industrialisierung auf den Tierschutz und die Landwirte

Milchk├╝he verschwinden aus unserer Umgebung: Die Auswirkungen der Industrialisierung auf den Tierschutz und die Landwirte

Immer mehr Milchk├╝he verschwinden aus Europas Landschaften. Allein in Deutschland kommen laut einer Landwirtschaftsz├Ąhlung aus dem Jahr 2010 nur rund 42 Prozent der K├╝he auf die Weide. Aktuelle Sch├Ątzungen gehen sogar von nur zehn Prozent der knapp 4,2 Millionen Tiere aus. Darunter leiden die Gesundheit und das Wohlergehen der Milchk├╝he, so die World Society for the Protection of Animals (WSPA). Obwohl sich dieser Industrialisierungstrend immer weiter fortsetzt, ist er f├╝r die Milchbauern finanziell nicht zwangsl├Ąufig vorteilhaft. Das zeigt der neue [...]


Schlagw├Ârter: , , , , , , , , , , , , , Kommentare deaktiviert f├╝r Milchk├╝he verschwinden aus unserer Umgebung: Die Auswirkungen der Industrialisierung auf den Tierschutz und die Landwirte