Umwelt & Aktiv

Das Magazin für gesamtheitliches Denken

Das Magazin für ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Energiesparen in Frankreich

energiesparen-in-frankreichAb 1. Juli 2013 dürfen Ladenbesitzer ihre Schaufenster nur noch in Ausnahmefällen beleuchten. Einem bereits veröffentlichten Dekret zufolge muß die Beleuchtung von Schaufenstern und Außenfassaden im Normalfall zwischen 1.00 Uhr und 7.00 Uhr nachts ausgeschaltet sein, Ausnahmen wie z.B. Weihnachten müssen beantragt werden. Umweltministerin Delphine Batho will damit einen „kulturellen Wandel“ im Umgang mit dem Energieverbrauch bewirken. Solch positive Signale zum Stromsparen sind leider aus deutschen Umweltbehörden nicht zu vernehmen.

Bildquelle: ich-und-du / pixelio.de

Verwandte Artikel:


Artikel-Metadaten

Datum
04.04.2013

Kategorie



1 Kommentare zum Artikel “Energiesparen in Frankreich”


  1. r.b. meint:
    08.04.2013 um 20:06


    Leider ist der Sicherheitsaspekt durch beleuchtete Schaufenster hier nicht berücksichtigt. Die inzwischen auch abgespeckte Strassenbeleuchtung kann dies nicht ersetzen. Die Zeiten sind „Dank“ offener Grenzen längst vorbei, wo man nur mit einer Taschenlampe in der Hand nachhause gehen konnte.