Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Vogelzählung 2020

Die Aktion „Vogelzählung“ hat ihren Ursprung in England. Nach diesem Vorbild rufen seit 10 Jahren in Deutschland der NABU (Naturschutzbund Deutschland) als auch der LBV (Landesbund fĂĽr Vogelschutz) zur Zählung unserer Piepmätze auf – im Januar zur „Stunde der Wintervögel“ und im Mai zur „Stunde der Gartenvögel“. Es handelt sich um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion, deren Ergebnisse den Vogelforschern wertvolle Hinweise auf den Bestand unserer heimischen Vogelarten geben.   

Dieses Jahr fand die „Stunde der Gartenvögel“ vom 8.-10. Mai statt. Wie immer wurden Naturfreunde dazu aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel im eigenen Garten, vom Balkon aus oder in einem Park zu beobachten, zu zählen und die Anzahl zu melden, inzwischen auch online möglich.

Die diesjährige Vogelzählung im Mai erlebte eine neue Rekordbeteiligung: Bundesweit meldeten rund 160.000 Naturfreunde 3,2 Millionen Vögel aus 108.000 Gärten. Die ersten drei Plätze belegten Haussperling, Amsel und Kohlmeise. Der groĂźe Verlierer war die Blaumeise mit 25% (!) weniger Tieren als 2019. Hier wird vermutet, daĂź ein groĂźer Teil des dramatischen RĂĽckgangs auf das Blaumeisensterben (bakterielle Erkrankungen im FrĂĽhjahr) zurĂĽckzufĂĽhren ist.  RĂĽckläufig und daher ebenfalls besorgniserregend waren die Zahlen bei Goldammer, Rotkehlchen und Buchfink. Leider setzte sich auch der Abwärtstrend der GrĂĽnfinken fort – um 21%  im Vergleich zu 2019.

Weitere Ergebnisse und Infos unter: https://www.nabu.de/news/2020/05/28104.html

Auch wenn das Ergebnis der Vogelzählung per se lediglich einen Trend aufzeigt, so spiegelt er gleichwohl die gravierenden Verluste unserer heimischen Gartenvögel wider. Die Ursachen sind vielfältig, wie wir wissen, dennoch: Den einstigen vielfältigen Lebensraum Garten mit natĂĽrlichen Nahrungsangeboten und Nistmöglichkeiten fĂĽr Vögel gibt es leider nur noch selten. Daher wäre (auch) hier Umdenken und Handeln dringend nötig statt Lamentieren ĂĽber den RĂĽckgang und Verlust der Artenvielfalt.  

Verwandte Artikel:

  • Keine gefunden

Artikel-Metadaten

Datum
08.06.2020

Kategorie

Schlagwörter



Kommentare sind nicht mehr zugelassen.