Umwelt & Aktiv

Das Magazin für gesamtheitliches Denken

Das Magazin für ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Ausgabe 2 – 2019

Natur- und Tierschutz war und ist ein besonderes Anliegen von Umwelt & Aktiv. Nicht zum Selbstzweck, sondern immer aus der Überzeugung heraus, daß eine liebens- und lebenswerte Heimat nur mit einer intakten Flora und Fauna möglich ist. Wir leben in einer Epoche beginnenden Verständnisses dieser Zusammenhänge – besser gesagt eines Wiedererwachens. Allerdings völlig losgelöst von dem Begriff Heimat und allem, was damit verbunden ist wie Tradition, Brauchtum, Kultur, Geschichte und Identität. Die letzte Europawahl hat das, jedenfalls in Deutschland, auf erschreckende Weise gezeigt.

Während Bündnis90/Die Grünen auf dieser Welle, auch auf der des Jugendprotestes, erfolgreich mitschwimmen, fehlt der rechten Alternative eine glaubwürdige Antwort, die sowohl nach innen als auch nach außen eine positive Wirkung entfalten könnte. Dabei wäre es genau dieser Dreiklang aus Umweltschutz, Tierschutz und Heimatschutz, den unser Land und unsere Nation so dringend benötigen würde. Im Rückblick auf die Ideen von Goethe, Schiller, Humboldt und vielen weiteren deutschen Geistesgrößen wäre dies eine starke Basis für eine neue Interpretation. Die Ur-Grünen um Herbert Gruhl, Baldur Springmann und anderen wußten das noch. Den Neu-Grünen ist dieses Wissen verhaßt, paßt es doch nicht zur eigenen marxistisch-kommunistisch geprägten Ideologie.

Und die politische Rechte? Schweigt! Natürlich gibt es ein ökologisches Programm auch bei rechten Parteien, aber es ist nicht mit Leben gefüllt. Es fehlt der eigene Anspruch, hier eigene Akzente zu setzen. Statt dessen verbeißt man sich lieber auf das „dagegen sein“. In Debatten um Klimawandel, Artensterben, Flächenversiegelung oder um Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft, es finden sich keine Vertreter der politischen Rechten – jedoch nicht, weil man sie ausgrenzt, sondern weil sie nichts zu sagen haben, was lohnt, gehört zu werden, da es über Einzelmeinungen nicht hinausgeht.

Sie, liebe Umwelt & Aktiv-Leser, haben den ersten Schritt getan, dies zu ändern: Mit dem Lesen und vor allem mit dem Verbreiten unseres Magazins wirken Sie jedes Mal weit mehr nach innen und außen, als Sie vielleicht denken. Woher wir das wissen? Der Gradmesser für jede Meinung ist nicht der Zuspruch der Massen (jedenfalls nicht zu Beginn), sondern die blanke Ablehnung seitens der Herrschenden. Kontokündigungen, persönliche und berufliche Repressalien, Verleumdung und juristische Schaukämpfe zeichnen unseren Weg. Mit jeder Ausgabe versuchen wir Ihnen etwas an die Hand zu geben, um unsere Zukunft keiner Öko-Marxisten-Lobby-Partei zu überlassen. Es liegt an uns, ob wir glaubwürdige Antworten auf die Fragen unserer Jugend haben und wie wir diese vorleben.

Lassen Sie uns gemeinsam nach innen wirken, um anschließend umso kraftvoller nach außen zu gehen! Daher möchten wir Sie mit der Aktion aus 1 mach 3 unterstützen und zwar so:

Für jede aktuelle oder ältere Umwelt & Aktiv-Ausgabe können Sie über die Redaktion zwei kostenlose Exemplare anfordern. Einzige Bedingung: Sie müssen diese persönlich weiterreichen. Warum persönlich? Weil es wichtig ist, Gesicht zu zeigen. Nutzen Sie die Gelegenheit, national orientierte Gruppen und Organisationsstrukturen in Ihrer Region gezielt ökologisch weiterzubilden. In jedem burschenschaftlichen Haus, an jedem Stammtisch, auf jeder Regionalkonferenz sollte eine Ausgabe Umwelt & Aktiv liegen!

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung, denn nur gemeinsam sind w i r die Antwort auf die Fragen der Zukunft!

Verwandte Artikel:

  • Keine gefunden

Artikel-Metadaten

Datum
24.07.2019

Kategorie

Schlagwörter



Kommentare sind nicht mehr zugelassen.