Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Ausgabe 3 – 2015

ausgabe3-2015„Wir sind das Pack“ – unter dieser Bezeichnung läuft in den sogenannten sozialen Medien eine Gegenkampagne zu den Herabwürdigungen eines Sigmar Gabriels, seines Zeichens Wirtschaftsminister und Vizekanzler der Berliner Republik. Wenn man sieht, mit welcher Wucht die mediale Auseinandersetzung dieser Tage über die Völkerwanderung des 21. Jahrhunderts geführt wird, dann wirft das ein deutliches Schlaglicht auf die Brisanz der Vorgänge unserer Zeit.

Die Zeitschrift GEO nennt das Ergebnis des Andrangs kulturfremder Menschen eine „hybride Identität“ der „deutschen“ Gesellschaft. Und stellt fest „Typisch deutsch? Das war einmal.“ Als politisch interessierte Menschen kennen Sie alle die Zahlen und Fakten, trotzdem hier noch einmal: 20,5 % der Gesamtbevölkerung haben ausländische Wurzeln. Der Anteil ist im Regierungsbezirk Darmstadt mit der Metropole Frankfurt mit 32 % am höchsten. 35 % der Kinder unter sechs Jahren kommen aus Einwandererfamilien – mehr als ein Drittel! Im Regierungsbezirk Darmstadt wiederum sind es schon 53,8 %. In Stuttgart, Karlsruhe, Bremen und Berlin jeweils über 45 %. Kein Wunder, daß angesichts solcher Zahlen und der Bilder von Massen von Wirtschaftsflüchtlingen der letzte Funke an Widerstandswillen in der deutschen Restbevölkerung langsam zu glimmen beginnt. Und ebenso wenig verwunderlich ist es, daß die vierte Kolonne des Staates alles daran setzt, dieses Aufglimmen medial im Keim zu ersticken. Sicherlich ist Umwelt & Aktiv kein klassisches politisches Magazin. Angesichts der Dramatik dieser Tage gilt es jedoch, Farbe zu bekennen. Während in den Massenmedien immer wieder davon die Rede ist, daß es die zu geringe Entwicklungshilfe der Industriestaaten ist, welche die Menschen in Afrika und im Mittleren Osten erst zur Flucht zwingt, stellt unser Autor Gerhard Keil die generelle Praxis der Entwicklungshilfe in Frage und zeigt deutlich auf, daß sie das Elend in den sog. Ländern der Dritten Welt oftmals noch einmal verschärft.

Nichts versinnbildlicht den Stolz der deutschen Nation (und dazu zählt aus unserer Sicht mehr als nur die BRD und BRÖ) mehr als der Adler. Er war und ist Sinnbild einer Nation, einer – unserer – Schicksalsgemeinschaft. Unsere Autorin Angelika Willig versucht uns zurück auf die Spuren dieser stolzen Geschichte zu führen. Viele der stolzesten und bedeutendsten Söhne und Töchter unseres Volkes haben ihre glorifizierte Ruhestätte in der Walhalla in der Nähe von Kelheim gefunden. Für andere Söhne und Töchter unseres Volkes, welche unbewaffnet, hilflos und oftmals auf der Flucht, qualvoll und wie man heute so gerne sagt, unter menschenverachtenden Umständen ums Leben kamen, bietet die Gedächtnisstätte in Guthmannshausen in Thüringen einen würdigen Rahmen.
Sie werden feststellen, daß sich diese Ausgabe in Inhalt und Ausrichtung etwas von den Umwelt & Aktiv Ausgaben unterscheidet, die Sie vielleicht bisher kennen. Das ist kein Zufall.  Es ist auch an uns, Bekenntnis abzulegen und wir gestehen – auch wir sind das Pack!

Verwandte Artikel:


Artikel-Metadaten

Datum
25.09.2015

Kategorie



Kommentare sind nicht mehr zugelassen.