Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂŒr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂŒr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Allgemein

Fleischkonsum und Massentierhaltung

Fleischkonsum und Massentierhaltung

Wie bei nahezu jeder Thematik entfachen die derzeitigen Diskussionen um die Fleischsteuer heftige Proteste oder Zustimmung aus. Kein Zweifel allerdings dĂŒrfte darĂŒber bestehen, daß Fleisch heute viel zu billig ist und  „absolut kein notwendiger Bestandteil der menschlichen ErnĂ€hrung“, wie auch schwarz auf weiß in den UrteilsbegrĂŒndungen des Oberverwaltungsgerichts Hamburg (Az. OVG Bf III 42/90) im Zusammenhang mit dem SchĂ€chten von Tieren nachzulesen. Fleisch wird in der Regel als Massenware, oft unter erbĂ€rmlichsten Bedingungen auf dem RĂŒcken der sog. Nutztiere „erzeugt” [...]


Bei Extremhitze auch an Wildtiere denken

Bei Extremhitze auch an Wildtiere denken

Unter der derzeit extremen Hitze leidet auch die Tier- und Pflanzenwelt und durch die vertrockneten Wiesen und BlĂŒten ist die Nahrungssuche auch unserer Insekten Ă€ußerst schwierig geworden.

Wer daher einen Garten, eine Terrasse oder einen Balkon hat, kann hier etwas helfen: Eine oder mehrere flache Schalen Wasser fĂŒr Vögel zum Trinken und Baden aufstellen – möglichst mit Steinen darin, damit auch die Insekten an das Wasser kommen können, ohne zu ertrinken.

Igel und Eichhörnchen lieben Melone. Wer einen Garten besitzt, kann beispielsweise Melonen-Schalen mit Fruchtfleischresten anbieten, [...]


Kommentare deaktiviert fĂŒr Bei Extremhitze auch an Wildtiere denken
EnttĂ€uschendes Urteil: KĂŒkentötung geht erst mal weiter

EnttĂ€uschendes Urteil: KĂŒkentötung geht erst mal weiter

MĂ€nnliche KĂŒken von Legehennen werden nach dem Schlupf getötet. Copyright: A. Farkas/afi

Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig hat in seinem heutigen Urteil klargestellt, daß die Tötung mĂ€nnlicher EintagskĂŒken nicht mit dem Tierschutzgesetz und dem Staatsziel Tierschutz vereinbar ist. Rein wirtschaftliche GrĂŒnde seien nach heutigem Stand kein „vernĂŒnftiger Grund“, wie ihn das Tierschutzgesetz fordert. Im Ergebnis bestĂ€tigt das Gericht aber die vorinstanzlichen Urteile, die den nordrhein-westfĂ€lischen Erlass gegen die Tötung mĂ€nnlicher EintagskĂŒken als rechtswidrig angesehen hatten. Deswegen geht das KĂŒkentöten zunĂ€chst einmal weiter, da den BrĂŒtereien eine sofortige Umstellung nicht [...]


Schlagwörter: Kommentare (3)
Heimat  – Gedanken eines Nicht-Wissenschaftlers

Heimat – Gedanken eines Nicht-Wissenschaftlers

In den internationalen Menschenrechten wird dieser Begriff nicht gefĂŒhrt. Im Internet gab es den Begriff Heimat, aber beim Klicken auf „Bedeutung“ landete ich im Nirgendwo. Im (Bertelsmann) Modernen Lexikon von 1971 fand ich eine ErklĂ€rung: „i.e.S. der Geburtsort bzw. der Ort, in dem man aufgewachsen ist, mit der ihn umgebenen Landschaft, mit der man sich geistig und seelisch verbunden fĂŒhlt.“ Kurz und bĂŒndig. Richtig? Ja, aber wenig nachvollziehbar. NatĂŒrlich habe ich mir Gedanken gemacht und mein GefĂŒhl befragt.

Ich glaube, Heimat nistet sich bereits im Mutterleib ein. Wir wissen ja [...]


Kommentare deaktiviert fĂŒr Heimat – Gedanken eines Nicht-Wissenschaftlers
Riesengroße Datenbank zu alten Obstsorten erstellt

Riesengroße Datenbank zu alten Obstsorten erstellt

Wer sich fĂŒr alte Obstsorten interessiert, etwas ĂŒber ihre Herkunft und Verbreitung erfahren möchte, sollte einmal auf die Internetseiten des BUND Lemgo schauen. Dort hat Willi HennebrĂŒder ĂŒber einen Zeitraum von 15 Jahren eine Datenbank aufgebaut, die ĂŒber 540 Literaturquellen aus ganz Europa mit ĂŒber 104.000 Einzeldaten zu alten Obstsorten erfaßt. Die in den Dokumenten von Pomologiewerken, Obstkundezeitschriften und Verzeichnissen von Obstbaumschulen vorkommenden Obstsorten wurden in Sortenlisten ĂŒbertragen, die zum kostenfreien Download bereitgestellt werden. Dazu gibt es noch Links, wann die Sortenwerke digitalisiert wurden.

Aufgrund seiner Anregung und mit [...]


Kommentare deaktiviert fĂŒr Riesengroße Datenbank zu alten Obstsorten erstellt
ï»żTagfalter-Monitoring – Mitmachaktion

ï»żTagfalter-Monitoring – Mitmachaktion

Ähnlich der Aktion der VogelzĂ€hlung, die ihren Ursprung in England hat und seit 2011 deutschlandweit von Gartenbesitzern und Beobachtern in freier Natur zweimal jĂ€hrlich durchgefĂŒhrt wird, startete im FrĂŒhjahr 2005 das Tagfalter-Monitoring in Deutschland.

Derartige wissenschaftliche Mitmachaktionen sind in Zeiten des dramatischen Vogel- und Insektensterbens von großer Bedeutung, da das Datenmaterial wertvolle Hinweise auf langfristige Bestandsentwicklungen gibt.

Beim Tagfalter-Monitoring werden landesweit ehrenamtliche sogenannte TransektzĂ€hler sowie Falterexperten gesucht, die als Regionalkoordinatoren die ehrenamtlichen ZĂ€hler vor Ort fachlich unterstĂŒtzen. Bei wöchentlichen Begehungen entlang festgelegter Strecken (Transekte) erfassen Freiwillige alle tagaktiven Schmetterlinge. Die dadurch erhaltenen Bestandsdaten [...]


Kommentare deaktiviert fĂŒr ï»żTagfalter-Monitoring – Mitmachaktion
AbschwÀchung der EU-Tierschutztransportverordnung

AbschwÀchung der EU-Tierschutztransportverordnung

Auf den Straßen der EU sind jĂ€hrlich rund 360 Millionen Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen, dazu ĂŒber eine Milliarde GeflĂŒgel im Zuge von fast 400.000 Tiertransporten unterwegs. In der EU gibt es zwar seit 2005 einheitliche Richtlinien fĂŒr den Transport von Tieren, die u.a. auch Kontrollen vorsehen, deren Umsetzung allerdings an den Mitgliedstaaten liegt. So werden beispielsweise in Deutschland weniger als 1 Prozent der Transporte kontrolliert – in anderen LĂ€ndern dĂŒrfte es wohl nicht besser aussehen.

Am 14.2.2019 stimmte das EU-Parlament dem [...]


Kommentare deaktiviert fĂŒr AbschwĂ€chung der EU-Tierschutztransportverordnung