Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂŒr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂŒr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Umweltschutz

Der unbeugsame Wasserrebell und sein Lebenswerk

Der unbeugsame Wasserrebell und sein Lebenswerk

GĂŒnther WĂŒrtz mit seiner 5-jĂ€hrigen „Abwasser- Baumscheibe“ einer Weide (Durchmesser: 21 cm).

Der 80-jĂ€hrige GĂŒnther WĂŒrtz aus der nordwestmecklenburgischen Kleinstadt Schönberg bewĂ€ssert einen auf seinem GrundstĂŒck befindlichen kleinen Abwasser-Wald mit den auf dieser Liegenschaft anfallenden hĂ€uslichen AbwĂ€ssern. Das hat zur Folge, daß diese Gehölze bis zu sechs Mal grĂ¶ĂŸere Jahresringe bilden als BĂ€ume, die nur von NiederschlĂ€gen leben mĂŒssen bzw. vom Menschen nur mitbewĂ€ssert werden. Diverse Ansichtsexemplare von Baumscheiben belegen, daß diese Methode der Abwassernutzung keinen Hokuspokus darstellt.

Seit nunmehr annÀhernd [...]


Die Boitiner Landwehr – eine Grenzsicherung fĂŒr das FĂŒrstentum Ratzeburg

Die Boitiner Landwehr – eine Grenzsicherung fĂŒr das FĂŒrstentum Ratzeburg

Vermutlich haben wir sie alle auf SpaziergĂ€ngen schon gesehen, wenn auch vielleicht nicht bewußt wahrgenommen: Doppelte oder dreifache WĂ€lle, von flankierenden GrĂ€ben begleitet, die sich nicht gradlinig, wie beispielsweise jĂŒngere Waldeinfriedungen, sondern in unregelmĂ€ĂŸigen, nicht an dem bestehenden Wegenetz orientierenden Verlauf durch den Wald ziehen.

Auf den benachbarten Feldern sind diese Erdbauwerke meist nicht mehr vorhanden, weil sie die moderne, großflĂ€chig organisierte Landwirtschaft behinderten und deshalb lĂ€ngst ĂŒberackert wurden. Sie sind höchstens noch im Luftbild anhand von Bewuchsunterschieden weiterzuverfolgen. Bei [...]


Start der Krötenwanderung

Start der Krötenwanderung

Start der Krötenwanderung: Deutscher Tierschutzbund ruft zu Vorsicht und Mithilfe auf

Kröten, aber auch andere Amphibien, haben sich teilweise bereits auf Wanderschaft begeben. Der Deutsche Tierschutzbund bittet Auto- und Motorradfahrer um Vorsicht. Auf ihrem Weg zum Laichplatz ĂŒberqueren Kröten oftmals Landstraßen und werden so leicht Opfer des Verkehrs. Damit die Tiere eine Chance haben, sollte man vor allem in der DĂ€mmerung und nachts auf Strecken mit Amphibienwanderungen nicht schneller als Tempo 30 fahren, rĂ€t der Deutsche Tierschutzbund.

Millionen Amphibien – Kröten, Frösche [...]


Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane: Februar 2017

Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane: Februar 2017

Berlin, 30.01.2017. Fisch ist gesund und schmeckt vielen Menschen gut – im Durchschnitt verzehrte 2015 jeder Deutsche knapp 14 Kilogramm. Leider sind etwa 30 Prozent der FischbestĂ€nde in den Meeren weltweit inzwischen ĂŒberfischt. Auf dieses Problem möchte das Bundesforschungsministerium im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane aufmerksam machen und hat den Rezeptwettbewerb „Klug gefischt“ ins Lebens gerufen. Ziel ist es, BĂŒrgerinnen und BĂŒrger dazu zu motivieren, Fisch aus nachhaltiger Fischerei zu konsumieren. Damit können Verbraucherinnen und Verbraucher dazu beitragen, die [...]


Schlagwörter: , , , , , , , Kommentare deaktiviert fĂŒr Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane: Februar 2017
Leben wie in der Steinzeit

Leben wie in der Steinzeit

Im GesprÀch mit Kiliii Yuyan

Kiliii YĂŒyan wurde in Maryland (USA) geboren und lebt nun in Seattle (USA). Er ist als indigener Fotograf weltweit bekannt, mehrfach ausgezeichnet und hat es sich auf die Fahnen geschrieben, das ursprĂŒngliche Leben, alte Kulturen und Naturgeschichte bildlich festzuhalten. Er selbst gehört dem Volk der Nanai an. Seine Dokumentationen reichen von den Iñupiat- WalfĂ€ngern in der Arktis, ĂŒber das Leben und Jagdverhalten der Aboriginals in Australien, bis hin zu den RentierzĂŒchtern (Sami) in Finnland. YĂŒyan beteiligt [...]


Schlagwörter: , , , , , , , Kommentare deaktiviert fĂŒr Leben wie in der Steinzeit
Das Projekt „Resource Recovery“ – FĂ€kalien-Entsorgung in Westafrika

Das Projekt „Resource Recovery“ – FĂ€kalien-Entsorgung in Westafrika

Im GesprÀch mit Fredrik Sunesson

Das Blacksmith Institute hat die ElektromĂŒlldeponie von Accra, der Hauptstadt von Ghana (Westafrika), erst 2013 in die Liste der schmutzigsten PlĂ€tze der Welt aufgenommen. Aber in Accra floriert nicht nur der Handel mit Elektroschrott, wie fĂŒr viele andere Orte in Afrika ebenfalls ĂŒblich, sondern dort werden auch – bedingt durch schlechte Infrastruktur und andere Faktoren – tĂ€glich mehr als 200 LKW-Ladungen mit FĂ€kalien unbehandelt in den Golf von Guinea (Atlantischer Ozean) gekippt. Fredrik Sunesson hat sich [...]


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , Kommentare deaktiviert fĂŒr Das Projekt „Resource Recovery“ – FĂ€kalien-Entsorgung in Westafrika
Großteil der BundesbĂŒrger sind Umweltmaulhelden!

Großteil der BundesbĂŒrger sind Umweltmaulhelden!

Haushaltchemie

Eine reprĂ€sentative Forsa-Umfrage ergab, daß die BundesbĂŒrger, etwas unverblĂŒmt formuliert, umweltpolitische Maulhelden sind. Zwar sind 94 % ĂŒberzeugt, daß Umweltschutz ihre LebensqualitĂ€t entscheidend verbessert und vertreten auch die Ansicht, daß man UmweltsĂŒnder stĂ€rker zur Rechenschaft ziehen sollte, doch sind diese wohlklingenden Worte bedauerlicherweise nicht viel mehr als nur heiße Luft. Die in besagter Umfrage zum Ausdruck kommende Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit ist nicht zuletzt deshalb umso beschĂ€mender, da 79 % der Befragten sogar die Überzeugung Ă€ußerten, daß jeder [...]