Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Kröten wandern wieder: Vorsicht und Mithilfe sind gefragt

Foto Copyright: Deutscher Tierschutzbund e.V.

Sobald es in den kommenden Tagen etwas wärmer wird, werden sich Kröten und andere Amphibien wieder auf Wanderschaft zu ihren Laichplätzen begeben. Da die Tiere auf ihrem Weg oftmals Landstraßen überqueren müssen, werden sie vielfach Opfer des Verkehrs. Der Deutsche Tierschutzbund bittet daher Auto- und Motorradfahrer um Vorsicht. Damit die Tiere eine Chance haben, sollte man vor allem in der Dämmerung und nachts auf Strecken mit Amphibienwanderungen nicht schneller als Tempo 30 fahren, rät der [...]
Kommentare deaktiviert für Kröten wandern wieder: Vorsicht und Mithilfe sind gefragt

Das umweltfreundliche Auto der Zukunft

Die Automobilbranche bringt viele Innovationen hervor, von denen einige bereits den Weg in moderne Fahrzeuge gefunden haben. Ein Ausblick auf die Entwicklung verrät, dass im Auto der Zukunft der Schwerpunkt auf dem Schutz der Umwelt und der Sicherheit der Insassen liegt. Darüber hinaus gibt es Ideen, die das Fahren angenehmer gestalten sollen. Ein Schwerpunkt liegt auf dem autonomen Fahren. Dazu wird das Auto der Zukunft mit zahlreichen Kameras ausgestattet sein. Infrarot-Sensoren werden ständig ermitteln, wo der Fahrer seine Hände hat. [...]

Schlagwörter: , , , , , , , Kommentare deaktiviert für Das umweltfreundliche Auto der Zukunft

Schlechte Bewertung des Koalitionsvertrags aus umweltpolitischer Sicht!

Energie- und Umweltschutz

„Was die Große Koalition in ihrem Papier festhält, sieht nach umwelt- und verbraucherpolitischem Stillstand aus, schreibt die Deutsche Umwelthilfe (DUH)

„Der gesamte Koalitionsvertrag ist vom mangelhaftem Anspruchsniveau im Bereich Umwelt- und Verbraucherschutz gekennzeichnet. Das gesamte Papier basiert auf Prüfaufträgen und Finanzierungsvorbehalten, mit denen die notwendigen Entscheidungen zum Klima-, Ressourcen- und Naturschutz auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben werden“, lautet die Kritik von DUH-Bundesgeschäftsführer Sascha Müller-Kraenner. Und in der Tat darf es als im Mindesten äußerst bedenklich gelten, wenn [...]

Schlagwörter: , , , , , , Kommentare deaktiviert für Schlechte Bewertung des Koalitionsvertrags aus umweltpolitischer Sicht!

Dieser Tage noch nichts vor? – BIOFACH in NĂĽrnberg!

Auf dem Bauernhof: Eier frisch gelegt

„Bio ist mehr als ein Siegel oder eine Zertifizierung: Bio steht für Qualität und Überzeugung – für den verantwortungsbewussten Umgang mit den Ressourcen der Natur“, heißt es auf dem Weltnetzauftritt der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, der BIOFACH. Vom heutigen 14. Februar bis zum 17. Februar findet im Messezentrum in Nürnberg die Ausstellung mit 2950 Ausstellern statt. „Die BIOFACH ist der Ort, an dem Menschen ihre Leidenschaft für Bio-Lebensmittel und den Bio-Markt teilen, sich [...]

Schlagwörter: , , , , , , Kommentare deaktiviert fĂĽr Dieser Tage noch nichts vor? – BIOFACH in NĂĽrnberg!

Keine Steuergelder fĂĽr Tierversuche!

Labormaus

In einem Land, in dem die Zahl der Tierversuchsanstalten stetig zeigt, kann es um den Tierschutz nicht gut bestellt sein. Nahezu jährlich ist das Entstehen neuer Anstalten zu beobachten, die den Steuerzahler mit Millionenbeträgen belasten. Beispielsweise bekommt das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf für 31 Millionen Euro ein neues 3000 Quadratmeter großes Gebäude, in dem nicht Patienten behandelt, sondern Mäuse, Ratten, Kaninchen, Frettchen, Schafe und Schweine gehalten werden sollen. Baubeginn ist planmäßig 2019, der Abschluß ist für 2021 vorgesehen. Die Förderung [...]

Schlagwörter: , , , , Kommentare deaktiviert für Keine Steuergelder für Tierversuche!

Keine Zulassung fĂĽr mutagene Pflanzen!

genmais

Nicht nur unter eingefleischten Ă–kos, allgemein steht eine groĂźe Mehrheit in Deutschland, jedoch nicht nur dort, der Gentechnik skeptisch bis klar ablehnend gegenĂĽber. Dennoch ist die Debatte darĂĽber ein Dauerthema und wird wohl noch lange zu fĂĽhren sein. Dies zeigt, wie mächtig die dahinter stehende Lobby ist. Im Gegensatz zur ZĂĽchtung werden bei der Gentechnik natĂĽrliche Grenzen ĂĽberschritten. Beispielsweise werden Gene aus den Zellen anderer Organismen – anderer Pflanzen, Bakterien, Tiere – entnommen und in die Pflanzenzellen eingefĂĽgt. Auf [...]

Kulturkrise! – Eine fĂĽr den Umweltschutz verlorene Generation?

Cafebecher zum Mitnehmen

Der Umwelt- und Naturschutz hat keine Chance, wenn er zum einen nur Ankündigungsrhetorik bleibt und zum anderen nicht die Jugend diesen in die Zukunft trägt. Und genau hier liegt das Problem. Gerade in der jüngeren Generation klaffen Problembewusstsein und Engagement weit auseinander, was umso schlimmer ist, wenn es selbst mit dem Problembewusstsein nicht allzu weit her ist. Dies ist jedoch das traurige Ergebnis einer Repräsentativbefragung von über 1.000 jungen Menschen zwischen 14 und 22 Jahren des Bundesumweltministeriums. [...]

Schlagwörter: , , , , , Kommentare deaktiviert fĂĽr Kulturkrise! – Eine fĂĽr den Umweltschutz verlorene Generation?

Liebe Besucher,


Vorwortvielen Dank für das Interesse an unserer Weltnetzseite zu dem neuen Umweltschutz- und Tierschutzmagazin "Umwelt & Aktiv"

Unser Heft versteht sich als notwendige Ergänzung zu den bereits bestehenden Umweltschutz- und Tierschutzmagazinen in Deutschland. Unser Ziel ist es, die Menschen für Tierschutz, Umweltschutz und Heimatschutz zu sensibilisieren und sie vor allem mit den Folgen zerstörerischer Maßnahmen vertraut zu machen sowie die Hintergründe und Interessen aufzuzeigen, denen die Umweltpolitik im allgemeinen ausgesetzt ist und für die sie im besonderen manipuliert und für bestimmte Ziele instrumentalisiert wird. Der Schutz der Natur beginnt vor Ort, in den heimischen Wäldern, Bergen, Seen und Stränden, kurz in der Heimat. Und dazu gehört auch der Schutz der Kultur als gewachsener Träger des Umwelt- und Tierschutzes vor Ort, frei von kommerziellen Zwängen. Diese notwendige Erkenntnis in der Gesellschaft durchzusetzen ist unser Anliegen. Wir werden nicht länger jenen Menschen das Thema Umweltschutz und Naturschutz überlassen, denen gar nichts an der Heimat liegt.

Skrupellose Internationalisten werden in unserem Land von allen etablierten Parteien gefördert und hofiert, auch von denen, die behaupten, sich dem Umwelt- und Tierschutz verschrieben zu haben. Diese "Global Player", wie man sie heute bezeichnet, machen unsere Heimat zu einem Spielball im internationalen Finanzhandel. Davon sind alle Menschen betroffen, gleich welcher politischen Gesinnung, gleich welcher Klasse. Der Bauer als moderner Leibeigener genauso wie der Verbraucher als uninformierter Konsument. Wir wollen Ihnen aufzeigen, wie Tierschutz und Umweltschutz für fremde Interessen und Interessenten, die im Verborgenen agieren, zum Nachteil unserer Heimat und unseres Volkes instrumentalisiert werden. Darüber hinaus werden wir aber den geneigten Leser mit allerlei Informationen, Tipps und Ratschlägen und spannenden Artikeln versorgen. Unser Heft soll leben, sich verändern, Raum lassen für verschiedene Meinungen und Ansichten, aber niemals den Bezug zur Heimat und ihren Bewohnern verlieren. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe. Versorgen Sie unsere Redaktion mit Informationen, Hinweisen, mit Artikeln, Reaktionen und Meinungen. Beteiligen Sie sich an sinnvollen Aktionen und werden Sie selbst aktiv. Und denken Sie immer daran: "UMWELTSCHUTZ IST NICHT GRÜN", sondern für uns, unsere Kinder und unser Land lebenswichtig!