Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Der Standhafte

Der Standhafte

Holger Strohm. Die grĂĽne Ikone will sich nicht von „Rechts“ distanzieren

aus: Junge Freiheit, Ausgabe 9/13 vom 22.03.2013, S.3 von Tobias Schmidt

Ein „GrĂĽner Pionier im Nazi-Sumpf“ sei er, einer „der mit den Nazis ‚gespielt'“ habe. Die Empörung der taz war nicht zu ĂĽberhören, daĂź es ausgerechnet „die Anti-Atom-Ikone“ Holger Strohm unlängst gewagt hatte, einer rechten Umweltschutzzeitung ein Interview zu geben. DafĂĽr sollte er wohl an die Wand geschrieben werden – indes, sonst wollte niemand in das linksalternative Wutschnauben mit einstimmen.

Dabei war Strohm, [...]


Schlagwörter: , , , , Kommentare deaktiviert für Der Standhafte
Zeitschriftenkritik: Umwelt & Aktiv in der Jungen Freiheit

Zeitschriftenkritik: Umwelt & Aktiv in der Jungen Freiheit

Nur die Wenigsten wissen heute noch, daß am Beginn der Ökologie- und Umweltbewegung keineswegs linksextremistische Kader der versprengten maoistischen und stalinistischen K-Gruppen standen, sondern gestandene konservative und patriotische Politiker wie Herbert Gruhl, Baldur Springmann und August Haußleiter. Doch wurden sie und ihre konservativen Freunde und Mitstreiter, aber auch anthroposophisch orientierte Naturschützer von den mit allen Wassern des politischen Geschäfts gewaschenen und nun scheinbar ergrünten Ex-Kommunisten bereits recht bald aus allen leitenden Funktionen herausgedrängt und schließlich mit den üblichen Methoden der [...]


Schlagwörter: , Kommentare deaktiviert für Zeitschriftenkritik: Umwelt & Aktiv in der Jungen Freiheit
Zeitschriftenkritik ĂĽber die Umwelt & Aktiv in der Jungen Freiheit

Zeitschriftenkritik ĂĽber die Umwelt & Aktiv in der Jungen Freiheit

Unsere aktuelle Ausgabe 2 – 2011 der Umwelt & Aktiv wurde in der Jungen Freiheit 28/11 besprochen. Unsere Redaktion möchte sich hiermit fĂĽr die positive Besprechung bedanken! Anbei der komplette Text:

Aus Liebe zur Heimat

Nonkonformistische Zeitschriftenprojekte aus dem konservativen und rechten Spektrum haben es hierzulande nicht leicht. Die „demokratische“ Zensur funktioniert in diesen Fällen perfekt, man baut eine „Mauer des Schweigens“ um sie herum auf, um sie dann nach allen Regeln der Diffamierungskunst zu denunzieren und schließlich an den öffentlichen Pranger [...]