Umwelt & Aktiv

Das Magazin fĂĽr gesamtheitliches Denken

Das Magazin fĂĽr ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Ein Problem fĂĽr den PlastikmĂĽll-Exporteur Deutschland!

Ein Problem fĂĽr den PlastikmĂĽll-Exporteur Deutschland!

400 jahre halbwertzeit

Müllvermeidung ist aus Umweltaspekten stets ein wichtiges Thema, aber insbesondere im Fall von Plastikmüll. Inzwischen denkt jeder dabei an die die Weltmeere belastenden Plastikinseln und dadurch verendende Tiere. Weniger denken dabei an Kosmetik und Mikroplastik, das nicht weniger Probleme bereitet (Umwelt & Aktiv berichtete: http://www.umweltundaktiv.de/umweltschutz/mikroplastik-in-kosmetika/). Für Deutschland stellt sich im Zusammenhang mit Plastikmüll inzwischen ein weiteres Problem, das daraus resultiert, dass Deutschland zu lange nicht ausreichend auf die Müllvermeidung und Plastikwiederverwertung geachtet hat, sondern sich der „Exportweltmeister“ [...]


Schlagwörter: , , , , , , , , , , Kommentare deaktiviert für Ein Problem für den Plastikmüll-Exporteur Deutschland!
Das Projekt „Resource Recovery“ – Fäkalien-Entsorgung in Westafrika

Das Projekt „Resource Recovery“ – Fäkalien-Entsorgung in Westafrika

Im Gespräch mit Fredrik Sunesson

Das Blacksmith Institute hat die ElektromĂĽlldeponie von Accra, der Hauptstadt von Ghana (Westafrika), erst 2013 in die Liste der schmutzigsten Plätze der Welt aufgenommen. Aber in Accra floriert nicht nur der Handel mit Elektroschrott, wie fĂĽr viele andere Orte in Afrika ebenfalls ĂĽblich, sondern dort werden auch – bedingt durch schlechte Infrastruktur und andere Faktoren – täglich mehr als 200 LKW-Ladungen mit Fäkalien unbehandelt in den Golf von Guinea (Atlantischer Ozean) gekippt. Fredrik Sunesson hat sich [...]


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , Kommentare deaktiviert fĂĽr Das Projekt „Resource Recovery“ – Fäkalien-Entsorgung in Westafrika
Cradle to Cradle – Wirtschaften ohne Müll!

Cradle to Cradle – Wirtschaften ohne Müll!

Kunststoffabfall

Auch wenn zumeist keinerlei persönliche Konsequenzen daraus gezogen werden, herrscht doch überwiegen die übereinstimmende Einsicht vor, daß allgemein zu viel Müll produziert wird, um langfristig unsere Lebensgrundlagen nicht ernsthaft zu gefährden. Wäre der Gedanke an eine Welt ohne Müll innerhalb unserer heutigen Wirtschaftsweise nun eine reine Illusion oder bestünde hierfür eine reale Option? Die Verfechter des sogenannten Cradle-to-Cradle-Prinzips würden Letzteres bejahen. Der deutsche Chemiker und Verfahrenstechniker Prof. Michael Braungart ist maßgeblicher Entwickler diese Prinzips und zusammen mit dem Architekten [...]


Schlagwörter: , , , , , , Kommentare deaktiviert für Cradle to Cradle – Wirtschaften ohne Müll!