Umwelt & Aktiv

Das Magazin für gesamtheitliches Denken

Das Magazin für ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Rettet das Huhn – Vermittlung „ausgedienter“ Legehennen

526750_original_R_K_by_Angelina-S........_pixelio.deDie Initiative „Rettet das Huhn“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, aktiv Tierleben zu retten. Konkret heißt das, „ausgediente“ Legehennen werden in Absprache mit den Betreibern in ein neues, artgerechtes Zuhause vermittelt.

Die Liste der Ansprechpartner der Aktion „Rettet das Huhn“ ist sortiert nach Ländern. Die Ansprechpartner stellen den Kontakt zu den Geflügelbetreibern her, kümmern sich um Abholtermine, organisieren Vorvermittlungen, planen Abholaktionen und führen teilweise Vor- oder Nachkontrollen im neuen Zuhause der Tiere durch.

Ziel ist, daß zu den vorhandenen Kontakten noch weitere hinzukommen, um a) möglichst zahlreiche Legehennen in ein artgerechtes Zuhause zu vermitteln und b) mit weiteren Kontakten nach Möglichkeit viele Regionen bzw. Bundesländer abzudecken, damit noch mehr Interessenten erreicht und damit auch die Transportwege für die vermittelten Tiere entsprechend kurz gehalten werden können.

Seit der Gründung der Aktion 2007 wurden über 25.000 Hennen in ein neues, besseres Zuhause vermittelt. In Anbetracht der Tatsache, daß in einem Mega-Geflügelschlachthof täglich 27.000 Tiere pro Tag oder 134.784.000 Tiere (Mastgeflügel) pro Jahr ihr Leben lassen müssen, fraglos ein Tropfen auf den sog. heißen Stein. Dennoch:

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt – aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier (Verfasser unbekannt).

Im übrigen sind Hühner viel mehr als bloße Eierlieferanten. Sie verfügen über ein reges Sozialleben und haben sogar ihre eigene „Sprache“.

Quelle und weitere Informationen unter http://www.rettetdashuhn.de

Bildquelle: Angelina S…….. / pixelio.de

Verwandte Artikel:

  • Keine gefunden

Artikel-Metadaten

Datum
19.05.2015

Kategorie

Schlagwörter



1 Kommentare zum Artikel “Rettet das Huhn – Vermittlung „ausgedienter“ Legehennen”


  1. Inklu meint:
    20.05.2015 um 13:02


    Auf dem Bauernhof meiner Schwiegereltern wurden die Hennen nach einem erfüllten Leben in Freiheit und artgerechter Natur kurz und schmerzlos zum Suppenhuhn. Sie haben sicher das bessere Leben gehabt, als eine ausgelaugte Industrie-Legehenne im „Pflegeheim“ – aber immerhin eine anerkennenswerte Aktion.